Spanien

Menorca

Menorca, die kleine Schwester der Baleareninsel Mallorca war 2009 mein Urlaubsziel. Die Hauptstadt ist Maó und die Amtssprache ist Spanisch und Katalanisch. Die Insel bietet, wie auch Mallorca, für jeden etwas. Ob wandern, Sport oder einfach der typische Badeurlaub, jeder kommt auf seine Kosten. Um die Insel zu erkunden sollte man nicht im Juli und August die Insel besuchen. Dann kann es richtig heiß werden. Mit einem Mietauto habe ich die Baleareninsel erkundet. Ein Ziel war der Ort Binibeca de Menorca (die weiße Stadt). Diese wurde 1972 von einem spanischen Architekten entwickelt und ist ein beliebter Urlaubsort.

Ein weiteres Ausflugsziel war Cala Morel, dieser Ort liegt im Nordwesten der Insel und ist 8 km von Ciutadella entfernt. Außerhalt des Ortes, findet man ein prähistorisches, von Menschen geschaffenes Höhlensystem. Dieses ist für alle frei zugänglich.

Es gibt natürlich noch eine Menge Ausflugsziele. Erwähnenswert sind die schönen Buchten und Strände die sich im Süden der Insel befinden. Einer der schönsten ist Cala Galdana.

Fazit: Kleine, aber schöne Insel. Sie hat für alle Urlaubstypen was zu bieten.